S.

PROF. DR. FREUD

WIEN IX., BERGGASSE 19.

Berchtesgaden

3. 8. 1929

My dear Brill

Anna ist gestern zurück-
gekommen. Aus ihrem Bericht
geht hervor, daß die ver-
söhnliche Stimmung auf dem
Kongreß, der gute Ausgang
in ein hoffnungsvolles
Einvernehmen einzig
Ihrem Einfluß zu danken
und Ihr Verdienst ist.
Ich habe das Bedürfnis,
Ihnen dafür zu danken.
Wenn Sie unsere Kongreße
regelmäßig besucht hätten,
wäre es nie zu solchen
Entfremdungen gekommen.
Auch Ihr Besuch bei uns
in Berchtesgaden war
etwas sehr Liebenswürdiges.

Affectionately yours
Freud