• S.

    Prof. Dr. Freud          

    25. Aug05
    IX., Berggasse 19.

    Liebe Emma

    Es fällt mir auf die Seele, daß Sie
    vor einiger Zeit Nachricht von uns
    verlangt haben.  Hier ist sie: Wir sind
    wol u haben bis jetzt den schönsten
    Som̄er unserer Erinnerung.  Mathilde
    laborirt noch an allerlei kleinen
    Leiden, erholt sich aber stetig. 

  • S.

    Ich theile meine Zeit zwischen Beeren- u
    Schwämmesuchen u Tarokspiel, bin ganz
    akklimatisirt, absolut faul, gegen
    alle Wissenschaft indifferent, u
    gedenke im Sept. eine kleine
    oberitalische Reise mit Minna zu
    machen, die sich heuer zum ersten
    Mal wider erträglich befindet. 
    Dasselbe u besseres hoffe ich von
    Ihnen.

    Ihr herzlich ergebener

    Dr Freud