[Vorläufige] Bibliografische Angaben
Sigmund Freud (1905-1910): Briefe an Emma Eckstein

Bisherige Publikationen:

Englische Ausgabe:
1 Visitenkarte [in Deutsch mit englischer Übers] ohne Datum [zwischen 1895 und 1902, wahrscheinlich vor dem 12.12.1897], 3 Briefe [in englischer Übersetzung] vom 17.4.1904, 11.2.1905, 30.11.1905.
In: Masson, Jeffrey Mous­saieff (1984d [o.J., 1904, 1905]): The Assault on Truth, Freud's Suppression of the Seduction Theory. New York: Farrer, Straus and Giroux. 1984, 235, 243, 244, 248 f

Deutsche Ausgabe:
1 Visitenkarte ohne Datum [zwischen 1895 und 1902, wahrscheinlich vor dem 12.12.1897], 3 Briefe vom 17.4.1904, 11.2.1905, 30.11.1905.
In: Masson, Jeffrey Mous­saieff (1984d [o.J., 1904, 1905]): Was hat man dir, du armes Kind, getan? Sigmund Freuds Unterdrückung der Verführungstheorie. Reinbek: Rowohlt. 1984, 266, 275, 276, 280-282.

Quelle der bibliografischen Angaben:

Meyer-Palmedo, Ingeborg; Fichtner, Gerhard (1999): Freud-Bibliographie mit Werkkonkordanz. Zweite, verbesserte und erweiterte Auflage. Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag
„(1984d [o.J., 1904,1905]) Visitenkarte und drei Briefe an Emma Eckstein (o.D., 17.4.1904, 11.2.1905, 30.11.1905) [Visitenkarte in Deutsch mit engl. Übers.], in: Masson, Jeffrey Mous­saieff, The Assault on Truth, Freud's Suppression of the Seduction Theory, New York 1984, S. 235, 243, 244, 248 f. Deutscher Text der Briefe in der deutschen Ausgabe unter dem Titel Was hat man dir, du armes Kind, getan? Sigmund Freuds Unterdrückung der Verführungstheorie, Reinbek b. Hamburg 1984, S.266, 275, 276, 280-282.” (ebd. S. 99)

Fichtner, Gerhard; Hirschmüller, Albrecht (201): Freud-Bibliographie. Ergänzungen zur zweiten Auflage von 1999. Bearbeitet von Gerhard Fichtner † und Albrecht Hirschmüller, Stand: 15. 11. 2013, online zugänglich unter: http://www.iegm.unituebingen.de/images/pdf/freud_bibliographie_2013.pdf [23.9.2015].

Masson, Jeffrey Mous­saieff (1984): Was hat man dir, du armes Kind, getan? Sigmund Freuds Unterdrückung der Verführungstheorie. Reinbek: Rowohlt.

Quelle der Autographen:

Die Originale der Autographen befinden sich in der Library of Congress (LOC), Washington (Freud Archives).
Dort finden sich zu „Emma Eckstein“ in Container 21, Folder 24 Dokumente mit folgender Datierung
12.6.1895
16.1.1902
11.10.1902
4.12.1902
26.1.1903
23.3.1903
7.1.1904
3.2.1904
17.4.1904
6.2.1905
25.8.1905
30.11.1905
4.8.1906
24.5.1910 Rezept, Bestand des Briefkonvoluts der LOC
Kuvert mit beschriebener Visitenkarte [zu datieren zwischen 1895 und 1902, wahrscheinlich vor dem 12.12.1897]

Dieser Bestand liegt seit Jänner 2017 elektronisch vor (https://www.loc.gov/item/mss3999000541 [1.8.2018]).

Zur Transkription:

Eine erste Transkription der meisten Sendungen wurde in der LOC von Ernst Falzeder im Juni 1998 vorgenommen, auf der die diplomatische Umschrift dieser Edition basiert.

[CD, 23.9.2015, 1.8.2018]