Das Manuskript wurde im Nachlass von Robert Fliess, dem Sohn von Wilhelm Fliess, gefunden und an einen privaten Sammler verkauft.

Publiziert in:

Sigmund Freud (1983g [1887?]): Kritische Einleitung in die Nervenpathologie.
Teilabdruck, Faksimile einer Zeichnung.
In: J. A. Stargate (Marburg), Katalog 628, Nr. 485, 1983

Sigmund Freud (2012f [1885 – 87])
Kritische Einleitung in die Nervenpathologie.
Erstveröffentlichung
Hrsg. von Katja Günther, Gerhard Fichtner und Albrecht Hirschmüller. [Manuskript. Transkription, Faksimiles der ersten Seite und der Zeichnungen.]
Luzifer-Amor, Jahrgang 25, Heft 49, 33-82

Erwähnt in:

Brief an Martha Bernays vom 7.12.1885
Freud, Sigmund (1960a): Briefe 18973-1939. Herausgegeben von E. und L. Freud, 3. Auflage. Fankfurt am Main: S. Fischer 1980, Seite 204, Brief vom 27.1.1886

[wird publiziert im 5. Band der Brautbriefe bei S. Fischer]

Sigmund Freud, Brief an Wilhelm FLieß vom 24. 11 1887, Fußnote 4, Seite 4 in: Freud, Sigmund (1960a): Briefe an Wilhelm Fließ 1887-1904. Herausgegeben von Jeffrey Moussaieff Masson. Frankfurt am Main: S. Fischer

Siehe dazu:
Guenther, Katja (2012): Freuds »Kritische Einleitung in die Nervenpathologie«. Kontext und Bedeutung. In: Luzifer-Amor. Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse 25. Jahrgang, Heft 49, 2012, 7-32

Manifestationen

Bibliografische Angaben zu diesem Werk