• S.

    Dienstag 22/6 97

    Theurer Wilhelm

    Dein Brief hat mich sehr amüsirt 
    bes. die Bemerkg über den 
    Titel. Auf dem nächsten Congreß 
    nen̄st Du mich Herr Professor; 
    ich will ein Cavalier sein wie
    andere Cavaliere. Die Wahr-
    heit, daß wir im Leidenden
    wunderbar Schritt halten, im
    Schaffenden minder. So etwas
    wie diese Periode intellekt. 
    Lähmg ist mir noch nicht vorge-
    stellt gewesen. Und jede Zeile
    wird mir zur Qual. Du aber
    blühst jetzt wieder, ich sperre
    alle Sinnespfonen auf, be-
    greife zwar nichts, freue
    mich aber auf den nächsten
    Congreß. In Aussee hoffent-
    lich u August; Sept. bleibt
    für unsere Italienreise,
    (die auch einmal unsere
    sein soll.

  • S.

    In Aussee weiß ich einen
    wunderbaren Wald mit Farren 
    u Schwämmen, wo Du mir die
    Geheimniße der niederen Thier-
    u Kinderwelt enthüllen sollst. 
    Ich stand noch nie so erwartungs-
    voll blöde vor Deinen Mit-
    theilgen, hoffe aber, die Welt
    erfährt es nicht vor mir u 
    anstatt eines kurzen Artikels
    bescherst Du uns über
    Jahresfrist ein kleines Buch,
    das die organischen Geheimniße
    in Reihen von 28 u 23 auflöst.

    Eingeschlagen mit der Gewalt
    des als richtig Geahnten hat
    bei mir die Bemerkg über
    das zeitweise Verschwinden
    der Perioden u ihr Wieder-
    auftauchen oberirdisch. Es
    ist nämlich so mit mir gegangen.

  • S.

    Ich habe übrigens irgend etwas
    neurotisches durchgemacht, komische 
    Zustände, die dem Bew. nicht
    faßbar sind, Däm̄ergedanken
    Schleierzweifel, kaum hie u 
    da ein Lichtstrahl 

    Umsomehr freue ich mich, daß Du
    wieder arbeitest. Wir theilen
    uns wie die beiden Schnorrer,
    von denen einer die Provinz
    Posen bekom̄t; Du das biologische, 
    ch das Psychische. Ich will gestehen,
    daß ich in letzter Zeit eine Sam̄lg
    tiefsinniger jüdischer Geschichten
    angelegt habe.

    Ich mußte noch im Som̄er 2 neue
    Fälle annehmen, die recht gut 
    gehen. Der letzte ein 19j. Mädchen
    mit fast reinen Zwvorstellgen, 
    das mich sehr neugierig macht.
    Nun gehen Zw nach meiner Spekulation
    auf ein höheres psychisches Alter

  • S.

    deuten also von vorne herein
    nicht auf den Vater, der ja das 
    Kind umso eher schont, je älter
    es wird, sondern auf die wenig
    älteren Geschwister, für die das
    Kind erst ein Frauenzim̄erchen
    werden muß. Nun war der
    Herrgott so liebenswürdig 
    in diesem Fall den Vater 
    sterben zu lassen, ehe das Kind
    11 M war, zwei Brüder aber, 
    davon einer 3J älter als Pat. 
    haben sich erschossen.

    Sonst bin ich blöde u empfehle
    mich Deiner Gnade. Ich glaube,
    ich bin in einer Puppenhülle,
    weiß Gott, was für Vieh
    da herauskriecht.

    Herzliche Grüße u auf
    bald
    Dein Sigm