Ein „Werk“ wird hier als eine einheitliche, intellektuelle, abstrakte Schöpfung verstanden, die in mehreren Expressionen vorliegen kann. Verkörpert wird ein Werk jeweils in Form seiner Manifestationen, die der Leserschaft in konkreten Exemplaren vorliegen. Diesem Werkbegriff entsprechend ist es nicht entscheidend, ob ein Werk von Freud selbst oder posthum veröffentlicht wurde und dementsprechend werden hier nicht nur Freuds wissenschaftliches Druckwerk, sondern auch der gesamte handschriftliche Nachlass und die Miszellen erfasst und nach den gleichen Prinzipien editorisch bearbeitet.
Geordnet sind die  Werke nach dem Jahr der Erstpublikation durch Sigmund Freud oder bei den von ihm nicht publizierten Texten nach dem Jahr der Niederschrift. Innerhalb eines Werkes finden alle Textvarianten und Fragmente bis zur Ausgabe letzter Hand Aufnahme. Der textkritische Apparat gibt Auskunft über die Textträger, Textgenese und alle Veränderungen. Anmerkungen, Kommentare und Querverweise und ein ausführlicher Registerapparat ergänzen diese Befunde.



Jahr FE M-P/F/H Titel Kategorie B F D V K R T Sort ascending I
1914* 1914-103 2001d

[Elf Kriegswitze]

Notiz, Aphorismus Teilweise - Ganz fertig / zutreffend Ganz fertig / zutreffend Teilweise - Teilweise -
1885 1885-065 1885mmm

Rezension [unsigniert] von: Chaveau ›Über Dissociation der Herzkammer und Vorhofkontraktionen‹

Rezension
1885 1885-033 1885gg

Rezension [unsigniert] von: Laverau, P. ›Einige seltene Kompli-kationen der Dysenterie‹

Rezension
1888 1888-005 1888z

Facialiskrampf [unsigniert]

Lexikonbeitrag
1907 1907-101 1974a [1906-13]

Einige theoretische Gesichtspunkte zur Paranoia

Manuskript
1918 >[1918-131/1908-1918] 1962-75a [1908- 18]

Diskussionsbeiträge, Vorträge [Protokolle der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung, 1906-1918

Diskussionsbeitrag
undatiert 1993hh [o.J.]

Champollion [Notiz über die Bedeutung infantiler Wünsche)

Notiz, Aphorismus
1911 >[1905-009/1911]

Freud, Sigmund [›Wer ist’s?‹]

Selbstdarstellung
1917 1917-121

Phantasie und Kunst

Rede, Vortrag
1922 >[1912-1913/1922]

Totem und Tabu [3. Auflage]

Wissenschaftliche Arbeit
1939 >[1939-003/1939.2]

Der Fortschritt in der Geistigkeit

Wissenschaftliche Arbeit
1909* 1909-141 1999i[1909, 1918]

Überweisungsschreiben an Paul Federn (um 1909)

Empfehlung
1914 1914-003 1914c

Zur Einführung des Narzißmus

Wissenschaftliche Arbeit
1884 1884-002 1884b

Eine neue Methode zum Studium des Faserverlaufs im Centralnervensystem

Wissenschaftliche Arbeit
1890 1890-001 1890b

Rezension von: Dackschewitsch [sic], L[iweri Ossipowitsch] ›Über den oberen Kern des N. oculomotorius‹

Rezension
1895 1895-008 1895j

Rezension von: Moebius, G. J. ›Die Migräne‹

Rezension
1884 1884-009 1884i

Rezension [unsigniert] von: Küssner, B. ›Beitrag zur Impftuberkulose‹

Rezension
1884 1884-042 1884qq

Rezension [unsigniert] von: Schiff ›Versuche über die Folgen der Schilddrüsenexstirpation‹

Rezension
1887 1887-012 1887o

Rezension von: Chapin, H[enry] D[wight] ›Peripheral Neuritis and the painful paralyses of early life‹

Rezension
1888 1888-018 1888m

Rezension von: Julin, Ch[arles] ›Le Système nerveux grand sympathique de l’Ammocötes (Petromyzon Planeri)‹

Rezension
1895 1895-003 1895b [1894]

Über die Berechtigung, von der Neurasthenie einen bestimmten Symptomenkomplex als „Angstneurose“ abzutrennen

Wissenschaftliche Arbeit
1904 1904-004 1904c

Rezension von: Baumgarten, Alfred ›Neurasthenie‹

Rezension Ganz fertig / zutreffend Ganz fertig / zutreffend
1909 1909-002 1909b

Analyse der Phobie eines fünfjährigen Knaben

Wissenschaftliche Arbeit
1911 >[1900-001/1911] 1911m

Vorwort [zu: ›Die Traumdeutung‹, 3. Auflage]

Vorwort
1919 1919-010 1919k

E. T. A. Hoffmann über die Bewusstseinsfunktion

Wissenschaftliche Arbeit